BYD und Daimler planen für Frühjahr 2012 erstes Elektroauto

Ob das neue Daimler-BYD-Elektroauto wohl auf der Automesse in Peking präsentiert wird? Ein günstiger Zeitpunkt wäre es sicherlich. Gebaut wird daran in jedem Fall bereits. Das bestätigte zumindest Daimler-Chef Dieter Zetsche. Branchenkenner gehen daher davon aus, dass das neue Fahrzeug bereits im April 2012 präsentiert werden wird. Und das Fahrzeug soll eine deutliche Neuerung werden im Bereich der Elektroautos.

BYD und Daimler Elektroauto 2012

BYD e6 Elektroauto, Bild: Hersteller

Denn während Daimler seine Kompetenz im Bereich der Automobiltechnik einbringt, ist es BYD, die sich im Bereich der Batterietechnik einbringen. Durch diese Mischung soll erreicht werden, dass das Fahrzeug so energieeffizient wie nur möglich unterwegs sein kann. Welche Form von Strom wird eingesetzt – Die Profis von BYD werden sicherlich einen Stromvergleich in ihrer Analyse anstellen und Analysen durchführen, ob es hierin Unterschiede gibt – ob man mit bestimmten Stromquellen länger oder weniger lang fahren kann.

Die Präsentation in China wäre wohl mit Bedacht gewählt. Denn gerade dort ist die Regierung sehr bestrebt, dass verstärkt Elektroautos auf den Markt kommen. D.h. Daimler-BYD würde mit seinem Elektroauto genau einen sehr großen Zielmarkt vor der Haustüre bedienen. Die Regierung fördert den Bau von Elektroautos in China mit einem Zuschuss von umgerechnet rund 9.200 US-Dollar, einige Städte Chinas legen hier sogar noch einmal die gleiche Summe drauf.

Was das neue Design des Daimler-BYD-Elektroautos betrifft, so stehe dies offensichtlich. Zumindest äußerte sich Zetsche dahingehend positiv. Die Entwicklungsarbeit laufe dagegen in der Daimler-Zentrale auf Hochtouren, die Autospezialisten sind hier federführend was die Entwicklungsarbeit des Autos betrifft. Bzgl. einer Zusammenarbeit habe man sich bewusst für BYD als Partner entschieden, da diese über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Batterietechnologie verfügen. Und die ist bei einem Elektroauto sehr entscheidend. Gelingt es Daimler-BYD also, ihr Elektroauto so zu konzipieren und zu entwickeln und in China zu produzieren, kann für das Unternehmen viel drin sein. Die staatliche Prämie kann hier dann u.U. der kleinste Tropfen sein. Bei einer optimalen Konstruktion und einer Innovation im Bereich der Batterietechnik kann es gelingen, mit China bereits einen großen Markt zu erobern. Basis dafür ist aber, dass das Elektroauto finanziell auch für Otto-Normal-Bürger erschwinglich sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.