Honda EV Concept und Plug-in-Hybridplattform feiern Europapremiere in Genf

Auf dem Internationalen Autosalon vom 3. bis 13. März in Genf, stellt Honda eine Elektrofahrzeugstudie sowie die Plattform für ein Plug-in-Hybridfahrzeug der Mittelklasse vor. Präsentiert werden die Studien im Rahmen des Projekts „Auf dem Weg zum abgasfreien Fahrzeug„. Sie zeigen die Bandbreite von Hondas Engagement im Bereich alternativer Antriebssysteme von der Hybridtechnologie über Plug-in-Fahrzeuge der nahen Zukunft bis hin zu Brennstoffzellenelektrofahrzeugen wie dem FCX Clarity auf. Beide Konzepte sind Bestandteil des Honda Electric Mobility Network, eines umfassenden Konzepts zur Verringerung der CO2-Emissionen durch innovative Produkte, Energiemanagement und Energiegewinnungstechnologien.

Hondas EV Concept zeigt recht konkret, wie das reine Elektroauto, das Honda in den USA und in Japan 2012 einführt, aussehen wird. Mit der brandneuen Plug-in-Hybridplattform präsentiert Honda die nächste Generation der Hybridfahrzeuge, die ab 2012 erhältlich sein soll und über zwei Elektromotoren und einen Verbrennungsmotor verfügt.

Honda EV Concept

Der EV Concept ist das ideale Stadtfahrzeug. Mit fünf Sitzplätzen verfügt er über dasselbe Innenraumkonzept wie der fünftürige Fit (in Europa als Jazz bekannt). Den Antrieb übernimmt ein koaxialer Elektromotor, der auf dem Elektromotor des FCX Clarity beruht, für eine kraftvolle Leistungsentfaltung steht und darüber hinaus selbst bei hohen Geschwindigkeiten sehr leise ist.

Der EV Concept erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 144 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 160 km*. Diese kann durch die Nutzung eines vom Honda CR-Z abgeleiteten Systems mit drei unterschiedlichen Fahrmodi teils deutlich gesteigert werden. Darüber hinaus verfügt das EV Concept über ein Programm, das dem Fahrer dabei hilft, die Energie der Batterie besonders sinnvoll zu nutzen.

Als Ausblick in die Zukunft zeigt Honda in Genf ebenfalls den Prototyp einer öffentlichen Ladestation, für deren Nutzung sich der Fahrer mittels Chipkarte legitimieren kann.

Honda Plug-in-Hybrid

Ein weiteres Highlight von Honda in Genf ist die Plug-in-Hybridplattform der nächsten Generation von Honda-Hybridfahrzeugen, deren Antrieb über zwei Elektromotoren und/oder den Verbrennungsmotor erfolgt. Basis ist eine Mittelklasselimousine, die sowohl für häufige Kurzfahrten im reinen Elektromodus als auch für die Bewältigung längerer Strecken konzipiert ist. Auf maximale Effizienz ausgelegt, erfolgt der Antrieb des Plug-in-Hybriden über einen rein elektrischen Modus, einen Benzin-elektrischen Modus oder einen Modus, in dem der Benzinmotor allein die Vorderräder antreibt.

FCX Clarity

Neben den zwei Konzeptfahrzeugen zeigt Honda in Genf erneut den FCX Clarity. Das weltweit erste in Serie produzierte Brennstoffzellenelektrofahrzeug wird in den USA und Japan bereits in Leasingprogrammen angeboten.

Fotostrecke Honda FCX Clarity

[nggallery id=5]

Quelle & Bilder: Honda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.