Kia Optima Hybrid – Neuer Verkaufsschlager aus Fern-Ost?

Fahrzeuge mit Hybridantrieb erfreuen sich steigender Beliebtheit. Mittlerweile werden Fahrzeuge beinahe jeder Klasse mit der Kraft zweier Motoren angeboten, obwohl sich bei Autos mit Leistungen von rund 300 PS über die Sinnhaftigkeit bzw. Sinnlosigkeit dieses Antriebskonzeptes streiten lässt. Ganz neu in der Reihe der umweltschonenden Hybridfahrzeuge ist der Kia Optima Hybrid, der sich aus Fern-Ost kommend anschickt, die hiesige Mittelklasse aufzumischen. In diesem Segment hat der Hybridantrieb ohnehin mit Schwierigkeiten zu kämpfen, ob Kia daher mit dem Optima einen Verkaufsschlager landen wird, ist fraglich.

Kia Optima Hybrid – Ab Januar 2013 im Handel

Bullig und kompakt präsentiert sich der neue Kia Optima Hybrid, der wie alle aktuellen Modelle das markante Markengesicht des koreanischen Autobauers trägt. Dieses leistet mit Wabengrill und großen Scheinwerfern noch einmal seinen Beitrag zum bulligen Auftritt des Mittelklassewagens. Die Ausstattung des Kia Optima Hybrid gibt keinen Grund zur Klage, bereits die Basisversion hat serienmäßig unter anderem Zweizonen-Klimaautomatik, Tempomat und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen an Bord. Wem das zu wenig ist, der hat mit den Ausstattungslinien Edition 7 und Spirit die Möglichkeit, seinen Optima noch zusätzlich aufzurüsten.

Das Interessanteste am Kia Optima Hybrid ist selbstverständlich sein Antrieb. Im Optima arbeiten ein herkömmliches Verbrennungsaggregat sowie ein Elektromotor Hand in Hand. Während der Benziner 150 PS leistet, bringt der Elektromotor 40 PS, was zusammen eine Systemleistung von 190 PS ergibt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechstufen-Automatikgetriebe. Der durchschnittliche Verbrauch wird vom Hersteller mit 5,4 Liter auf 100 km angegeben. Trotz dieses relativ moderaten Verbrauchs soll eine Beschleunigung in 9,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h sowie eine Spitzengeschwindigkeit von 192 km/h drin sein.

Bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h soll auch der Elektromotor als alleiniger Antrieb ausreichen, die Reichweite ist bislang allerdings nicht bekannt. Dem Konzept des Kia Optima Hybrid nach schaltet sich der Benzinmotor erst bei Bedarf zu. Der Kia Optima Hybrid ist in Deutschland ab Januar 2013 ab einem Preis von EURO 29 990,00 erhältlich.

Bilder: Auto-Medienportal.Net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.